Walther Advanced Degassing Station

Die wichtigsten Features im Überblick

Die Prozessgrößen-Überwachung

Sie möchten mehr über unsere Produkte erfahren?

Weitere Komponenten zum Aufbereiten viskoser Medien finden Sie
in unserem Hauptkatalog. Schauen Sie doch direkt mal rein oder lassen Sie sich zu diesem Thema einfach in einem persönlichen Gespräch informieren.

Walther Systemtechnik GmbH

Hockenheimer Str. 3,
76726 Germersheim

Deutschland

Tel: +49 7274 7022 0

Fax: 49 7274 7022 91

info@walther-systemtechnik.com

www.walther-systemtechnik.com

Impressum        Datenschutz

Copyright © 2021 | Walther Systemtechnik GmbH

WADS hat stets ein „Auge“ für wichtige Details.

WADS schleust nicht nur Gaseinschlüsse aus, sondern warnt Sie auch direkt, wenn etwas nicht stimmt. Die Station überwacht anhand definierbarer Schwellenwerte Prozessgrößen wie die Luftblasen-Anzahl, die summierte Luftblasenzeit, die Ausschleusedauer oder den prozentualen Speicherfüllstand und kann das Über- bzw. Unterschreiten über frei konfigurierbare Digitalausgänge melden.

 

Wie WADS-01 aufgebaut ist, arbeitet und von welchen Funktionen Sie besonders profitieren, erfahren Sie in unserer Broschüre. Schauen Sie doch direkt mal rein.

 

Mit der Advanced Degassing Station
bereiten Sie Schmierstoffe im Hand-umdrehen optimal auf die
Applikation vor.

 

Einfach luft-
und blasenfrei.

Hocheffizient, leicht zu steuern und ungewöhnlich flexibel.

  • WADS-01 ist speziell für die Aufbereitung flüssiger und viskoser Materialien wie zum Beispiel Fette (bis NLGI 3) ausgelegt. Bereits diese Tatsache zeichnet WADS aus.
  • WADS-01 arbeitet sehr genau und reduziert den Ausschuss. Das System separiert nur den Teil des Mediums, der tatsächlich von Gaseinschlüssen betroffen ist.
  • WADS-01 detektiert auch sehr kleine Einschlüsse ab einer Größe von 10 [mm³] (0,01 [ml]).
  • WADS-01 sichert während der Ausschleusung oder bei Gebindewechsel mittels interner Speichereinheit die durchgängige Versorgung des Auftragssystems und die kontinuierliche Produktion.
  • WADS-01 schleust bereits im Vorfeld  bei einem Gebindewechsel automatisch eventuell eingebrachte Luft aus. Dies beschleunigt den Workflow zusätzlich.

 

  • WADS-01 integriert sich in Versorgungssysteme mit Eingangsdrücken von bis zu 150 bar. Der Ausgangsdruck kann mittels integrierter Hochdruckpumpe (Übersetzung 25:1) jedoch auf bis zu 250 bar hochgefahren werden.
  • WADS-01 arbeitet autark und kann quasi per „Plug & Play“ als stationäre Lösung in bestehende Prozessketten integriert werden. Die Bedienung erfolgt über das integrierte Bedienfeld.
  • WADS-01 kann aber auch via Remote Control über die SPS angesteuert werden: Die Ethernet-Busschnittstelle (Modbus TCP) ermöglicht eine vollumfängliche Systemintegration.
  • WADS-01 bietet umfangreiche Funktionen wie die Überwachung verschiedener Prozessgrößen anhand definierbarer Schwellenwerte.
  • WADS-01 ist kompakt und findet auch bei begrenztem Produktionsraum Platz.

 

WADS "scannt" Ihr Medium auf Gaseinschlüsse und schleust diese materialsparend aus.

Profitieren Sie von mehr Stabilität und weniger Ausschuss bei Applikationsprozessen.

Gaseinschlüsse im Auftragssystem mindern die Reproduzierbarkeit und Wiederholgenauigkeit industrieller Dosier- und Applikationsvorgänge. Sie führen unter anderem zu vorzeitiger Alterung des Mediums, Mindermengen-Dosierung und im schlimmsten Fall zu Beschädigungen am Dosierventil.

 

Mit der Walther Advanced Degassing Station – oder kurz WADS – wirken Sie diesen und weiteren Problemen gezielt entgegen. Die Station ist speziell für die Aufbereitung nieder- bis hochviskoser Materialien ausgelegt, erkennt selbst kleinste Gasblasen im Mediumvolumenstrom und schleust diese effizient aus. So befreien Sie Ihr Medium zuverlässig von störenden Gaseinschlüssen, schützen Ihr System vor Schäden und stabilisieren zuverlässig und nachhaltig die Qualität von Material, Auftrag und Produktion.